Gewalt in Ägypten

In der Nacht von Freitag auf Samstag nahm die Gewalt in den Kairoer Protesten wieder dramatisch zu. Nachdem es in der Woche zuvor zu Randalen kam, bei denen unter anderem Schulen, Ministeriengebäude und das Semiramis Hotel in Brand gesetzt wurden, versicherte Präsident Mursi der Polizei seine volle und bedingungslose Unterstützung in deren Mitteln gegen die Demonstranten.

Resultat: Die Polizei benutzte über Tränengas hinaus auch Gummigeschosse und Schrotflinten um die Demonstranten ruhig zu halten. Zeugen berichteten, das die Polizei gnadenlos auf die fliehende Menge schoss und das aus sehr naher Entfernung. Ein Video, welches die ägyptische Polizei zeigt wie sie einen Demonstranten entkleiden und ihn nackt über den Asphalt schleifen, immer wieder mit ihren Stöcken auf ihn einschlagend, schockiert Millionen von Menschen.

Ironischerweise sendet sogar die Präsidentschaft Ägyptens die Botschaft Mursi sei von der schockierenden Videoszene der Polizei die einen Demonstranten menschenunwürdig und menschenrechtsverachtend über die Straße zieht, zutiefst verletzt. Hat er nicht kurz zuvor seine bedingungslose Unterstützung der Polizei kundgegeben? Was glaubt er denn seien ihre neuen Strategien, nachdem in den letzten zwei Jahren Demonstranten von den Polizeikräften erschossen und getötet und Frauen einem Zwangstest auf ihre Jungfräulichkeit unterzogen worden sind oder eine Niqabi, bekannt als ‘Blue Bra Girl’, entblöst und verprügelt wurde. Regnen in Mursi’s Welt Moral und Recht vom Himmel? Wohl kaum, denn Offiziere sind bis heute nicht verurteilt worden, berichtet Egypt Independent in ihrem Artikel ‘HRW: Human rights abuses continue unabated under Morsy‘.

Die Videoszene vom Freitag erinnert an Szenen vom Tahrir Platz, wo Frauen wiederholt von Mobs in übelster Weise sexuell missbraucht werden. Die letzten Berichte informieren sogar von einem Fall, bei der die Genitalien einer Frau mit scharfen Klingen verletzt worden sind.

Die Gewaltbereitschaft von beiden Seiten ist erschreckend groß. Haben die Menschen keine Scham? Kennen sie keine Moral? Verallgemeinernd lässt sich das so nicht bejaen, denn es gibt genügend Beispiele die sich gegen Gewalt aussprechen und sich organisieren um gezielt gegen solche Angriffe vorzugehen. Die Bassma Bewegung (zu deutsch: Aufdruck) ist eine der ersten Bewegungen die versucht durch Aktion auf die gesellschaftlichen Missstände aufmerksam zumachen und setzt sich gezielt für den Schutz und die Rechte der Frau ein. Darüber hinaus gibt es mehrere Organisationen wie Nazra oder HarassMap und Initiativen wie Op Anti-sexualharassment.

Dennoch bleibt die Frage, nach dem Bewegrund für Gewaltbereitschaft?  Von Marshall B. Rosenbergs Lehre über Gewaltfreie Kommunikation habe ich gelernt, dass jeder Akt von Aggression – verbal und nonverbal – ein indirekter Schrei nach Hilfe ist und ein Indiz für die Unterdrückung persönlicher Bedürfnisse. Unter diesem Aspekt ist Gewalt in jeglicher Form durchaus nachvollziehbar (dennoch nicht zu rechtfertigen), wenn man sich die ägyptische Bevölkerung, der kaum Chancen gegeben wird, genauer anschaut. Bekräftigt wird das durch den Human Rights Watch Report, der darauf hindeutet, dass Menschenrechte noch immer verletzt werden und Gewalt seitens der Polizei, eingeschränkte Meinungsfreiheit, Gewalt gegenüber Frauen und Missbrauch ihrer Rechte etc. trotz Revolution weiterhin existieren. Der ägyptische Staat hat bisher versäumt Gesetzte zu schaffen die für Gerechtigkeit sorgen und Täter des Missbrauchs zur Verantwortung ziehen.

Es gibt eine Menge positiver Energie, intelligente junge Menschen, die großes Interesse daran haben ihr Land aufzubauen. Ich kann ihnen nur wünschen, dass die bärtigen Männer an der Macht ihnen genügend Platz räumen um Sie bei der Entwicklung des Landes aktiv teilnehmen zu lassen. Ebenso wünsche ich ihnen das Bewusstsein Chancen zu erkennen und die Bereitschaft zum Dialog – auch mit politischen Andersdenkenden.

Advertisements
This entry was posted in Egyptian Revolution and tagged , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s